Training des Nackens und der Nackenmuskeln mit dem Isokinator

Im Grunde wird der Nacken und die Genick-Partie ausreichend durch die Übung M7A trainiert. Dennoch gibt es eine spezielle Übungen für den Nacken, die wir aber nicht für ungefährlich halten. Ein Anfänger sollte diese Übung nicht ausführen. Dafür ist gutes Körpergefühl und große Vorsicht nötig. Deshalb ist diese Übung für den Nacken in der Standard-Anleitung nicht enthalten.

Isokinator-Nacken-Training-600

Man nimmt dabei – wie bei jeder Übung – das Gerät (mit der Hook-Schlaufe) auf Dauerzug und bewegt dann den Kopf vor und zurück. Die Goldkugeln dürfen dabei nicht die Kontrollposition über den Lochmarkierungen verlassen. Damit ist gewährleistet, dass man mit einem konstanten Widerstand arbeitet und so die Verletzungsgefahr deutlich verringert.

In der Anleitung selbst gibt es aber eigentlich genügend andere Übungen, die den oberen Rücken und die Schultern von allen Seiten trainieren und kräftigen, sodass diese für Anfänger gefährliche Übung gar nicht notwendig ist.

Deshalb noch einmal die ausdrückliche Warnung: Bitte führen Sie diese Übung nur mit viel Vorsicht und ohne Eile aus!